Familienkonzerte


Claudio Spieler & Johannes Bohun
"Rhythmus ist Sprache" Mit Händen und Füßen - Groove pur!

Bericht zum Konzert am 24.11.2013:

Eine gelungene Reise durch die Welt des Rhythmus, nach Afrika mit Wassertrommeln, nach Südamerika mit Samba, Surdo (aus einer Regentonne) und Congas, mit Streichhölzern nach Mexiko und der südindischen Rhythmussprache Konnakol nach Indien, wo sich der Kreis dann schließt. Eine Welt - ein Rhythmus!
Angefangen hat´s mit zwei Besenstielen und der Cajon (ursprünglich "Kisten", die in Havanna und in Peru in den großen Häfen herumstanden und mit denen die Hafenarbeiter musizierten) und aufgehört hat´s mit Stimme und Körper: Takadimi und Bodypercussion mit einer Präzision, die fast die Grenze des Möglichen überschritt. Nur "fast", weil die zwei Könner, Johannes Bohun und Claudio Spieler, ja doch "nur" Menschen sind und keine Rhythmus-Zauberer. Auch das junge Publikum, das zahlreich in das Louis Braille Haus gekommen ist, wurde mit Rhythmen angesteckt und klatschte mit Johannes um die Wette. Applaus! Applaus! und hoffentlich sind die zwei WeltRhythmusKünstler bald wieder im ZMV14 zu sehen!

Hier geht´s zur Fotogalerie!

Rhythmus ist Sprache


Ta ka di mi ta ka jo no! Ist das eine Sprache?
Stampf stampf klatsch klatsch schnips schnips! Will mir da wer etwas sagen?

Bereits bei ihrem ersten musikalischen Zusammentreffen als Dozenten des Austrian Percussion Camp 2012 am Ossiacher See waren sich Johannes Bohun und Claudio Spieler einig: Rhythmus ist eine universelle Sprache.

Mit überschäumender Spielfreude kommunizieren und improvisieren die zwei Rhythmus-Spezialisten auf verschiedensten Percussion-Instrumenten und lassen ihre Trommeln für sich sprechen.

In einer mitreißenden und humorvollen Performance bringen Johannes und Claudio selbst diverse Alltagsgegenstände zum Klingen und erzählen von der faszinierenden Kraft des Rhythmus mit Bodypercussion.

Die ZuhörerInnen erwartet ein Konzertereignis voller rhythmischer Leckerbissen.

Sonntag 24.11.2013 um 16 Uhr!
Ort: Louis Braille Haus - Hägelingasse 4-6
Eintritt: 7,-
Reservierung notwendig



Sa, 28.9., 16 Uhr

Familienkonzert
Rosarot & Himmelblau
das große "was bin ich?"


Mit dem Kinderprogramm begibt sich das Ensemble auf die Suche nach der Familie der Klarinette. Die Vielfalt scheint unbegrenzt und der Tonumfang bis ins Unendliche erweiterbar. Vom Solo bis zum Quartett bleibt das Rätsel um das Bassetthorn aber bis zum Schluss verborgen. Ein lustiges und spannendes Erlebnis für Kinder zum Mitmachen.

Eintritt: 7,- für alle
Reservierung: office@musikvermittelt.at
link: http://www.rosarot-himmelblau.at/




The little band from Gingerland!



Dsnälöschnisch!
Ja, das heißt ‚Hallo‘ auf Gingerisch!
Gingerisch?
Das spricht man im Gingerland! Aber wo ist dieses Gingerland?
Welche Tiere, Menschen und Pflanzen leben dort? Wie ist das Wetter im Gingerland?
Gibt es dort auch einen Bürgermeister? Und, gibt es dort Musik?

Anna kommt gerade von einer langen spannenden Reise zurück. Sie war im Gingerland und hat sich dort mit Ángela und Sophie angefreundet, zwei Gingerländerinnen die seit einigen Jahren gemeinsam Musik machen, und zwar unter dem Namen "The Little Band from Gingerland".
Weil Anna deren Musik so mochte hat sie die kleine Band nach Österreich eingeladen, genauer gesagt in die Musikvermittlung Penzing, damit auch ihr, liebes Publikum die Möglichkeit bekommt, die vielen bunten Seiten von Gingerland kennenzulernen.
Es erwartet euch eine musikalische Reise, bei der vieles überraschend und alles erlaubt ist!

Angela Tröndle - Klavier, Gesang, Effekte
Sophie Abraham - Cello, Gesang, Loops
Anna Holzer - Moderation, Schauspiel

27. April 2013 um 16:00
Eintritt: 7€
Vorbestellungen werden unter office@musikvermittelt.at schon entgegengenommen!




"Lieder von der Kinderstube bis ins
Opernhaus und zurück"

Wiener Hoffräulein ‐
Vikoria Car: Sopran, Flöte
Katharina Hofbauer: Harfen, Gesang
Andrea Hodász: Cello

Lieder ziehen ihre Kreise und unternehmen mit den Wiener Hoffräulein eine erlebnisreiche Reise vom kalten Norden in den warmen Süden. Das junge Publikum darf im Auto mitfahren (Drive my car) und mit den Künstlerinnen die verschiedenen Landschaften, die Tiere, die Menschen mit ihren Kulturen der bereisten Länder (GB, F, I, Ö) kennen lernen. Natürlich werden sie auch aktiv mit ins Geschehen einbezogen. Sie singen und tanzen mit! Danza, Danza!


16. Februar 2013 um 16:00
Eintritt: 7€
Vorbestellungen werden unter office@musikvermittelt.at schon entgegengenommen!

Credit Nadja Najjar
© Nadja Najjar Credit Nadja Najjar
© Nadja Najjar
© Roland Planitz







































© Michael Burchhart












© Julia Wesely