Barbara Riccabona



Violoncello

Streichinstrumente

Barbara Riccabona, geboren und aufgewachsen in Tirol, lebt als freischaffende Musikerin in Wien.
Wichtige Stationen ihrer Ausbildung waren die Universität Mozarteum Salzburg, wo sie ein
Bachelorstudium in Violoncello bei Prof. Heidi Litschauer absolvierte, das sie 2006 mit Auszeichnung abschloss. 2004/05 verbrachte sie ein Erasmusjahr in Malmö (Schweden).
Anschließend setzte sie ihr Studium an den Musikhochschulen in Frankfurt und Stuttgart fort, wo sie 2010 ihr Masterstudium bei Prof. Conradin Brotbek ebenfalls mit Höchstnote bestand.

Barbara spielte während ihres Studiums u.a. im Gustav Mahler Jugendorchester und substituierte regelmäßig im Mozarteum Orchester Salzburg. In ihrem Masterstudium begann sie sich intensiver mit zeitgenössischer Musik zu beschäftigen und spielte u.a. solistisch beim Cage- Festival in Waiblingen bei Stuttgart.

Ihr Schwerpunkt liegt nun vor allem im Bereich der Neuen Musik. Sie spielt mit vielen wichtigen Ensembles, wie dem Klangforum Wien, Ensemble Phace, Ensemble Wiener Collage, Ensemble Reconsil u.a. bei bedeutenden Festivals wie den Salzburger Festspielen, Wien Modern, Wiener
Festwochen, Aspekte Salzburg, Theater der Welt Mannheim, Opernfestspiele München und vielen mehr.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ihrer Arbeit ist die Kammermusik. Sie konzertiert regelmäßig mit Gruppen wie dem Atout Kammermusikensemble oder dem Streichtrio/ Quartett der Akademie St.Blasius (Innsbruck).

Ihr neugegründetes Quartett VIERHALBIERT ist eine Grenzüberschreitung zwischen Alter und
Neuer Musik; das Ensemble wurde in das NASOM-Programm 2018/19 des Bundesministeriums
aufgenommen.
https://www.vierhalbiert.com/

Seit 2017 ist Barbara Teil des Teams am ZMV.

Barbara Riccabona:
Was mir wichtig ist? Neugierde!

Anmeldung hier
persönlicher Kontakt zu Barbara: cgdabarbara@yahoo.de
© Julia Wesely