Christian Amstätter-Zöchbauer



Posaune und Tiefes Blech

Christian Amstätter-Zöchbauer wurde 1990 in Melk, in Niederösterreich geboren. Aus einer musikantischen Familie stammend, wurden die Weichen früh auf ein Blasinstrument und die Trachtenmusikkapelle von Schönbühel gestellt und er begann mit neun Jahren Posaune zu lernen. Nach der Matura am Stiftsgymnasium Melk und anschließendem Präsenzdienst bei der Militärmusik Niederösterreich begann er 2010 Bassposaune an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien – sowohl klassisches Konzertfach als auch Jazz – bei Johannes Ettlinger, Georg Rühl bzw. Johannes Herrlich zu studieren.
Seit September 2015 erhielt er immer wieder Zeit- bzw. Substitutenverträge beim Orchester der Vereinigten Bühnen Wien.

Christian Amstätter-Zöchbauer konnte in der jüngsten Vergangenheit bereits mit den bekanntesten Big Bands Österreichs spielen, wie der Lungau Big Band, dem Upper Austrian Jazz Orchestra, der Richard Oesterreicher Big Band oder gemeinsam mit der Marianne Mendt Big Band. Daneben stehen Engagements bei der Festival BigBand des internationalen Jazzfestivals Frauenfeld (Schweiz), Schagerl All Star Big Band und gemeinsam mit Jazz Größen wie James Morrison, Thomas Gansch, Mathias Rüegg oder Bert Joris sowie eigene Formationen wie das Posaunen- "Trio d'Amour" ebenso wie als Sideman beim "Kammerer OrKöster" oder der berüchtigten Gruppe "Bradln&Bier".

Daneben organisiert er das European Brass Ensemble, ein großformatiges europäisches Blechbläserensemble. Zusätzlich engagiert er sich immer noch zuhause in der Musikkapelle als Dirigent und Jugendgruppenbetreuer.

Neben dem ZMV ist Christian am BRG/BORG St. Pölten als Instrumentallehrer für tiefes Blech tätig.

Musik ist für mich die universellste und menschlichste Sprache, die wir je entwickelt haben. Eine Verbindung und Kommunikationsmöglichkeit die absolut demokratisch und tolerant jede und jeden ein- und verbinden kann. Gleichzeitig ist Musik aber auch eine unglaubliche Möglichkeit sich selbst und seinen Körper jeden Tag neu und besser kennenzulernen, Tiefschläge gestärkt zu überwinden und mit den Aufgaben zu wachsen. Als "Zweifler" und kritischer Beobachter der Begriffe Talent und Begabung glaube ich daran, dass man mit Ehrgeiz, Mut, Spaß und den richtigen Inputs zum richtigen Zeitpunkt (fast) alles erreichen kann, was man sich vornimmt. Gemäß meinem Lebensmotto von Samuel Beckett, Ever tried, ever failed, doesn't matter. Trie again, fail again, fail better. möchte ich meine Schüler*innen auch zur Freude am Scheitern und dem Wachsen daran anregen.

Anmeldung hier
persönlicher Kontakt zu Christian Amstätter-Zöchbauer: christian_amstaetter@gmx.at
Unterrichtsfach: Posaune und Tiefes Blech