Musikalische Früherziehung


Organisation:
Zeit:

für 3 bis 6- Jährige (Kursnummer: 4002) ohne Eltern!:
Mittwoch 15:30-16:15

Erster Termin im Sommersemester: 13.Februar 2019

Ort: Zentrum für Musikvermittlung Wien 14
Cumberlandstraße 48, 1140 Wien

Leitung: Teona Mosia

Kursbeitrag: € 120.- pro Semester (+30€/Schuljahr/Familie Mitgliedsbeitrag)
€ 115.- für das 2. und 3. Geschwisterkind

Wichtig: Bei einem Einstieg zum Sommersemester bitten wir Sie für dieses Semester nur den halben Betrag, somit 15€ Mitgliedsbeitrag zu überweisen, ab dem folgenden Wintersemester dann, wie üblich den vollen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 30€.

Überweisung auf das Konto:
Freunde des Zentrums für Musikvermittlung
Erste Bank BLZ 20111
BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT27 2011 1295 1864 4500

Anmeldung: bitte online über diese Website unter Voranmeldung
Bitte bei der Einzahlung des Kursbeitrages Schülername, Kursnummer und Kursname angeben!
Die Anmeldung ist für das gesamte Schuljahr verbindlich.

Mindest Teilnehmeranzahl: 8 Kinder

Eine abenteuerliche Reise in die Welt der Musik mit Tanzen, Singen, Instrumenten, Spielen und vielem mehr!

In diesem Kurs entwickeln die Kinder Freude am Singen und Hören von Liedern, Spielen von Instrumenten, Sprechen von Gedichten und Rhythmisieren von Texten, setzen diese in Bewegung und Musik um und lassen die Musik auf dem Papier „sichtbar“ werden.
Auf diese Weise lernen sie ihren Körper als ein vielseitiges Instrument kennen, das sie stets „dabei“ haben. Zudem werden die richtige Handhabung, verschiedene Klangmöglichkeiten und Besonderheiten von Instrumenten kennen gelernt. Wie klingt ein Instrument, wie fühlt es sich an, wie sieht es aus?

Wir „begreifen“ Musik mit allen Sinnen!

Durch Spiele und Aktionen mit einem Partner oder der gesamten Gruppe, lernen die Kinder u.a. aufeinander einzugehen, Rücksicht zu nehmen, warten und zuhören zu können und sich als Teil der Gruppe zu fühlen. Musizieren, Singen und Tanzen mit Gleichaltrigen macht ihnen nicht nur Spaß, sondern stärkt auch ihr Selbstbewusstsein und fördert die Kreativität.

© Evan Phan Quoc