Mona Matbou Riahi



Klarinette

Holzblasinstrumente

Mona Matbou Riahi wurde 1990 in Teheran (Iran) geboren. Bereits im frühen Kindesalter zeigte sie großes Interesse für Musik. Im Alter von 8 Jahren bekam sie schließlich von ihrer Mutter ihre erste Blockflöte geschenkt. Sechs Jahre später besuchte sie das Musikgymnasium Teherans. Dort entwickelte sie ihre Leidenschaft für die Klarinette und merkte, die Musik ist der einzige Weg für sie, ihre Gefühle auszudrücken und große Freiheit zu spüren.
Sie nahm an verschiedenen Musikwettbewerben teil und gewann zahlreiche Preise wie etwa beim Mozartwettbewerb 2006 in Teheran (Mozartfestival with the cooperation of the University of Music and Dramatic Arts in Graz 2006.).
Außerdem spielte sie als Solistin mit dem Tehran Philharmonic Orchestra (2007).
Nach ihrem Abitur zog sie nach Wien, um an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Wolfgang Kornberger und Rupert Fankhauser klassische Klarinette (IGP) zu studieren.

Ihre besondere Vorliebe gilt der Auseinandersetzung mit experimenteller Musik, freier Improvisation und Performance. Ihr Repertoire umfaßt eine Vielzahl von Genres. Monas individuelle musikalische Sprache, die auf persönlichen Erfahrungen mit verschiedensten Musik- und Stilrichtungen fußt, findet ihren Ausdruck in vielseitigen Kompositionen und fließt ebenso in ihre musikpädagogische Arbeit ein. Das Konzipieren von Workshops und die Mitwirkung an diversen Theater- und Tanzprojekten für Menschen aller Altersgruppen ist ein großes Anliegen ihrer Arbeit als Musikvermittlerin.

Auf dem Label ECM Records veröffentlichte sie 2016 mit ihrem Duo „Naqsh“(Golfam Khayan) das Debut Album „Narrante“, welches weltweit positive Resonanz bei Kritiker_innen fand.
Als Künstlerin ist sie in vielen unterschiedlichen Formationen involviert: Gabbeh ensemble (Manu Mayr, Golnar Shahyar), Trio Liberamente (Anja Lechner, François Couturier) Sormeh (Jelena Poprzan, Golnar Shahyar, u.v.a.).
Sie konzertiert international auf unterschiedlichen Bühnen und Festivals unter anderem bei Wien Modern, Glatt&Verkehrt, KlezMore festival, Women in Jazz, Jazz and the City Salzburg, Music Unlimited, Linzfest, Chamberfest Canada, Festival4020, Ulrichsberger Kaleidophon, Les Nuits des Mondes, Zürcher Theaterspektakel, JazzWerkstatt Wien, Vienna Roomservice, Ljubljana Ljubljena(beloved),...etc.

Mona Matbou Riahi:
Music is about exposing personal search and freedom of experiencing. Culture, language, landscape, people, memories and encounters; these things come into the music and make it something much more than that it was, when I started thinking about it. In this sense, all I have been through shapes me and is reflected in the music and gives me the possibility to play the present and the rest is mainly silence.

Link: http://www.monamatbouriahi.com

Anmeldung zum Unterricht

persönlicher Kontakt zu Mona Matbou Riahi: mona.matbou.riahi@gmail.com
© Henri SELMER Paris_Laeticia Lecuyer