Zentrum für Musikvermittlung

Datum: 8.7.2012 um 20:12 Uhr

jazzclassicminimal

Das Trio existiert seit Anfang 2010. 
Ihre Eigenkompositionen, die sich an Jazz, Klassik und Minimal Music anlehnen, versteht die Band als bewegliche, strukturierte Organismen, also atmend, mit Platz für Improvisation, die Form ausdehnend, biegend und brechend, das alles auch immer (wieder) mit einer guten Portion Groove.

Boris Valentinitsch am Piano 
Maximilian Oelz am Bass 
Katharina Ernst am Schlag- und Spielzeug

Ein Bericht:
Minimal Music, Alban Berg, Debussy, klassische Kantilenen und vieles mehr kann man in der Musik der Band Talbot entdecken. Die Musikgeschichte bietet viel musikalisches Material und man hat den Eindruck, als würde dieses junge ambitionierte Jazztrio mit diesem solange experimentieren bis etwas Neues entsteht. In welchem Musikgenre kann man das besser als im Jazz?
Alles Erklungene waren Eigenkompositionen der Band: der Rhythmus stark, die Basslinien unermüdlich und spritzig, das Klavier melodiös und klangvielfältig. 
Talbot spielte vor vollem Haus und trotz Hitze harrte das Publikum aus bis zum letzten Ton.

Nach oben scrollen