Zentrum für Musikvermittlung

KulturKatapult

„sichtbar hörbar – hörbar sichtbar werden“

Eine Projektpräsentation im Rahmen von KulturKatapult.
www.kulturkatapult.at – eine Initiative der Stadt Wien in Kooperation mit wienXtra und OeAD

24. Juni 2021 -18.30 Uhr

Panzerhalle der Vega-Payer-Weyprecht Kaserne Breitenseer Straße 61, 1140 Wien – Veranstaltungszugang: Leyserstraße – Höhe Spallartgasse
Eintritt nur mit Anmeldung möglich.

Das ZMV14 veranstaltet in Kooperation mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ein Musik- und Filmvermittlungsprojekt.
Dieses von Dietmar Flosdorf und Flo Hanatschek konzipierte Projekt gewann die Wettbewerbs-Ausschreibung der Stadt Wien „KulturKatapult“.

„sichtbar hörbar – hörbar sichtbar werden“ ist ein Film- und Musikvermittlungsprojekt von, mit und für Jugendliche und Studierende der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

„Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus“ – so beginnt der Liederzyklus „Winterreise“ von Wilhelm Müller/ Franz Schubert. Dieser Satz, in eine Frage verwandelt, ist das Leitmotiv des Projektes „sichtbar hörbar – hörbar sichtbar werden“.

Das Projekt thematisiert das Bedürfnis des Menschen nach Zugehörigkeit bzw. das Lebensgefühl, das zu einer existentiellen Frage werden kann, sich fremd, ohne „Heimat“ zu fühlen oder sich vielleicht nicht angenommen oder verstanden zu wissen – im eigenen familiären Umfeld, unter MitbewohnerInnen einer Wohngemeinschaft, unter Schul-, Studien- oder ArbeitskollegInnen oder aufgrund von kulturellen bzw. religiösen Identitäten, Herkunft oder gegebenenfalls sichtbaren „besonderen Bedürfnissen“.

KulturKatapult
Flo Hanatschek, Filmerin | Nicole Marte, ZMV |
Dietmar Flosdorf, mdw
am Dach des Zentrum für Musikvermittung Wien 14

Anliegen des Projektes ist es Jugendlichen ein „Gesicht“ u. eine „Stimme“ zu geben.

Dies geschieht, indem die Jugendlichen zuerst

  • Stummfilme / Clips zum Projektthema von der Idee über das Drehbuch /Schauspiel /Ausstattung bis hin zur Umsetzung mit Kamera und Schnitt entwickeln und ausarbeiten, dann
  • deren Vertonung gemeinsam mit den Studierenden kompositorisch weiterentwickeln, proben und live klanglich umsetzen und
  • abschließend – nach entsprechender selbst verantworteten Öffentlichkeitsarbeit (Plakat / Flyer / Werbung mit social media / Einladungskorrespondenz / … usw.) – öffentlich präsentieren u. dadurch Anerkennung vom anwesenden Publikum bekommen.

Diese Präsentation organisiert das Zentrum für Musikvermittlung Wien 14 in der Vega-Payer-Weyprecht Kaserne im 14. Bezirk. Das Ergebnis aus der mehrwöchigen Arbeit der Jugendlichen aus Jugend Am Werk wird eingebettet sein in ein Programm, welches Schüler- und Schülerinnen des ZMV14 mitgestalten werden.

Fotos der Präsentation

Kooperationspartner:
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien – Musik im Dialog (Musikvermittlung/ Community Music)

Ein Projekt im Rahmen von KulturKatapult. Eine Initiative der Stadt Wien in Kooperation mit wienXtra und OeAD.

Nach oben scrollen