Zentrum für Musikvermittlung

Burghardt, Cornelia

Violoncello | Celloensemble

Streichinstrumente

Cornelia Burghardt, Cello
Cornelia Burghardt, Cello


Cornelia Burghardt wuchs in Wien in einer österreichisch-schweizerischen Musikerfamilie auf. Nach 10 Jahren Cellounterricht bei Verena Larsen (Musikschule Liesing) studierte sie bei Rudolf Leopold (Kunstuniversität Graz), Heidi Litschauer (Mozarteum Salzburg) und Christoph Richter (Folkwang Hochschule Essen) Konzertfach und Instrumentalpädagogik Violoncello und schloss beide Studien erfolgreich ab.
Es folgten mehrere Jahre als Akademistin im ORF Radiosymphonieorchester Wien und Zeitverträge bzw. Substitutinnentätigkeit in diversen österreichischen Symphonieorchestern wie den Wiener Symphonikern, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich und der Camerata Salzburg.

Daneben waren und sind die Kammermusik, die Neue Musik, die Alte Musik (Barockcello) künstlerische Schwerpunkte: Cornelia Burghardt ist Cellistin der European Chamber Players, bestehend aus ehemaligen Kolleg*innen des Europäischen Jugendorchesters (EUYO), CD-Aufnahme für Gramola (2013) mit Beethovens Streichseptett. Mit der Cellistin Maiken Beer wurden im Duo seit 2011 zeitgenössische Werke und Auftragskompositionen für diese Besetzung uraufgeführt und im Ensemble Parnasse (Barocktrio mit Oboe, Violine und Basso continuo) ist sie am Barockcello tätig.

Schon sehr bald nach Beginn des Musikstudiums spielte die Vermittlung und Weitergabe der Begeisterung für das Cello und seiner Möglichkeiten eine zentrale Rolle im Leben der Cellistin. Cornelia Burghardt unterrichtet seit fast zwanzig Jahren Schüler*innen aller Altersstufen, der bisher älteste Schüler war über 80 Jahre alt.

„Unterrichten ist für mich eine „Win-Win-Situation“, denn der Transfer geht immer in beide Richtungen. Die Schüler*innen entwickeln sich weiter, aber auch ich kann viel von ihnen lernen. Sie bringen mich zum Nachdenken über mein eigenes Instrument, sie lassen mich neue Stücke oder Musikrichtungen entdecken und fordern meine Kreativität. Durch meine eigene Biographie weiß ich, welch wichtigen Platz ein*e Musiklehrer*in einnehmen kann. Es ist wunderschön, Kinder beim Erwachsenwerden musikalisch zu begleiten oder aber bei erwachsenen Schüler*innen ein wichtiges Hobby, etwa als Ausgleich zum stressigen Berufsalltag, zu unterstützen.“

Cornelia Burghardt unterrichtet seit 2020 am ZMV. Neben der pädagogischen und künstlerischen Tätigkeit, derzeit etwa als Cellistin im Orchester Divertimento Viennese,  ist sie nach Abschluss des Bachelorstudiums Logopädie-Phoniatrie-Audiologie auch als Logopädin in freier Praxis tätig.

persönlicher Kontakt zu Cornelia Burghardt: corneliaburghardt225@gmail.com

Nach oben scrollen